Gesundheit

Feuerwerk schadet der Gesundheit

Feuerwerk kann zu Hörschäden führen. Das kommt vor, wenn der nötige Sicherheitsabstand nicht eingehalten wird oder wenn jemand Feuwerkskörper in die Nähe von anderen Menschen wirft. Eine Folge kann ein vorübergehendes oder bleibendes Ohrgeräusch sein (Tinnitus). Nicht nur private, auch öffentliche Feuerwerke können gesundheitsgefährdend laut sein. Es empfiehlt sich, deswegen Ohrstöpsel zu tragen.

In der Schweiz werden jährlich rund 2000 Tonnen Feuerwerkskörper abgebrannt, sie verursachen 300 Tonnen Feinstaub. Das sind zwar "nur" bis 2 Prozent des in der Schweiz gemessenen Feinstaubes, nicht zu vergesen ist aber, dass dieser Anteil mehr oder weniger an zwei Tagen pro Jahr ausgestossen wird. Für gesunde Personen ist dies weniger problematisch. Älteren Personen und Personen mit chronischen Atemwegs- oder Herzkreislauferkrankungen empfiehlt das BAFU aber, die unmittelbare Nähe von Feuerwerken zu meiden.

Die häufigsten Gesundheitschäden gehen nicht auf Feinstaub zurück. Es sind Verbrennungen (33%) und Hörbeschwerden (27 %).

Viele Menschen die unbeschwert Feuerwerkskörper abbrennen, wissen gar nicht, dass sie damit anderen schaden können. Sie haben Freude an Feuerwerk und machen sich keine weiteren Gedanken. Mach sie daher freundlich auf das Problem aufmerksam und erkläre, was die Folgen sein können. Formuliere eine Bitte und keinen Vorwurf. Bei Menschen die sich nicht dafür interessieren, helfen auch harte Worte nicht. Sei ein Vorbild, lade Freunde die sonst mit Feuerwerk feiern zu einem Fest ein, habt Spass und lasst nur die Korken knallen!



Feiern ohne Knall und Rauch

Lass an Silvester mit deinen Freunden nur die Korken knallen oder mach mit deinen Kindern ein Feuer ohne Streichhölzer. Melde dich hier für den Newsletter mit knallfreien Feiertippps an und erfahre was du selber tun kannst und wie du Wild- und Haustieren helfen kannst.

Die Kampagne

Die Kampagne setzt zurzeit auf drei Themenbereiche: Tiere bedanken sich bei dir daür, dass du auf Feuerwerk verzichtest, sie liefert Fakten zum Feuerwerk, die nachdenklich stimmen und bietet Alternativen: denn Feiern macht auch ohne Feuerwerk Spass!

Tiere sagen Danke!

Feuerwerk ist keine Spass für Tiere. Damit der 1. August und Silvester auch für Tiere Feiertage sind, solltest du auf Feuerwerk verzichten.

Fakten zum Feuerwerk

Feuerwerk verursacht an den beiden Feiertagen 1. August und Silvester 2 Prozent des jährlich in der Schweiz ausgestossenen Feinstaubes.

Alternativen

Feiern macht auch ohne Feuwerk Spass.
Freu dich an der bunten Natur, versuch mal ohne Streichhölzer ein Feuer zu entfachen oder lass einfach nur die Korken knallen.


Feiern ohne Feuerwerk in den Medien

Luzerner Zeitung vom 5.August 2018
St. Galler Tagblatt vom 27. Juli 2019

Feiern ohne Knall und Rauch

Lass an Silvester mit deinen Freunden nur die Korken knallen oder mach mit deinen Kindern ein Feuer ohne Streichhölzer. Melde dich hier für den Newsletter mit knallfreien Feiertippps an und erfahre was du selber tun kannst und wie du Wild- und Haustieren helfen kannst.

Feiern ohne Feuerwerk

Infos

Wildtiere

Social Media





© 2018 Feiern ohne Feuerwerk
Powered by Chimpify